1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Der Datenverantwortliche für Ihre personenbezogenen Daten ist GmbH UAB „Adseo“, Buchungskreis: 303212679. Die Kontaktdaten sind unter www.adseo.lt veröffentlicht.
1.2. Wir kümmern uns um den Schutz und die Privatsphäre Ihrer personenbezogenen Daten, daher informieren wir Sie durch diese Datenschutzerklärung (im Folgenden „die Erklärung“ genannt) über die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Rechte des Datensubjekts, Maßnahmen zur Umsetzung des Schutzes personenbezogener Daten und andere mit der Verarbeitung personenbezogener Daten verbundene Fragen.
1.3. Das Unternehmen erhebt personenbezogene Daten, die das Datensubjekt freiwillig per E-Mail, Einschreiben, Fax, Telefon oder über die Website des Unternehmens zur Verfügung stellt.
1.4. Sämtliche vom Unternehmen erhobenen personenbezogenen Daten werden gemäß den Anforderungen der folgenden Gesetze erhoben, gespeichert und verarbeitet: Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten der Republik Litauen, Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union Nr. 2016/679 und andere Rechtsakte zum Schutz personenbezogener Daten der Republik Litauen.
1.5. Das Unternehmen stellt sicher, dass das Schutzniveau der von dem Unternehmen verarbeiteten personenbezogenen Daten den Anforderungen der Rechtsakte der Republik Litauen entspricht.

2. Begriffe

2.1. In diesem Dokument verwendete Begriffe:
2.1.1. Personenbezogene Daten sind sämtliche Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (Datensubjekt) beziehen. Eine identifizierbare natürliche Person ist eine identifizierbare Person, die insbesondere durch Zuordnung zu einem bestimmten Identifikator wie Vorname und Name, persönliche Kennnummer, Standort und Internet-Identifikator oder von einer oder mehreren physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder soziale Identität sich identifizieren lässt;
2.1.2. Das Datensubjekt ist eine natürliche Person, von der das Unternehmen personenbezogene Daten erhält und verarbeitet;
2.1.3. Der Empfänger der Daten ist eine Person, der die personenbezogenen Daten bereitgestellt werden;
2.1.4. Bereitstellung von Daten ist die Weiterleitung personenbezogener Daten durch Übermittlung oder sonstige Bereitstellung (ausgenommen Veröffentlichung in den Massenmedien);
2.1.5. Datenverarbeitung bedeutet jede Aktion, die mit personenbezogenen Daten durchgeführt wird: Sammeln, Speichern, Speichern, Aufzeichnen, Klassifizieren, Gruppieren, Zusammenführen, Ändern (Ergänzen oder Korrigieren), Bereitstellen, Veröffentlichen, Verwenden, logische und / oder arithmetische Operationen, Suchen, Verbreiten, Vernichten oder anderweitiges Ausführen einer Aktion oder einer Reihe von Aktionen;
2.1.6. Automatische Datenverarbeitung – Datenverarbeitungsvorgänge, die ganz oder teilweise automatisiert durchgeführt werden;
2.1.7. Datensammler – eine juristische oder natürliche Person (die kein Mitarbeiter des Datenverantwortlichen ist), die vom Datenverantwortlichen zur Verarbeitung personenbezogener Daten befugt ist. Der Datensammler und / oder das Verfahren für seine Ernennung können durch Gesetze oder andere Rechtsakte festgelegt werden;
2.1.8. Datenverantwortlicher – eine juristische oder natürliche Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet. Wenn die Zwecke der Datenverarbeitung durch Gesetze oder andere Rechtsakte festgelegt sind, können der Datenverantwortliche und / oder das Verfahren für seine Ernennung in diesen Gesetzen oder anderen Rechtsakten festgelegt werden;
2.1.9. Einwilligung ist jede freiwillige, spezifische und eindeutige Willensäußerung eines ordnungsgemäß informierten Datensubjekts in Form einer Erklärung oder einer eindeutigen Handlung, mit der das Datensubjekt der Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten zustimmt;
2.1.10. Direktmarketing bedeutet Aktivitäten, die darauf abzielen, Einzelpersonen Waren und Dienstleistungen anzubieten und / oder ihre Meinung zu Waren oder Dienstleistungen einzuholen, die per Post, Telefon oder auf andere Weise angeboten werden;
2.1.11. Dritter ist eine juristische oder natürliche Person, außer dem Datensubjekt, dem Datensammler, dem Datenverantwortlicher und Personen, die von dem Datenverantwortlichen oder dem Datensammler unmittelbar mit der Verarbeitung der Daten bevollmächtigt sind;
2.1.12. Andere Begriffe, die in dieser D Datenschutzerklärung verwendet werden, verstehen sich im Sinne des Gesetzes über den rechtlichen Schutz personenbezogener Daten der Republik Litauen und anderer Rechtsakte, die die Verarbeitung personenbezogener Daten regeln.

3. Unsere Grundsätze bei der Verarbeitung personenbezogener Daten

3.1. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten befolgt das Unternehmen die folgenden Grundsätze:
3.1.1. Das Unternehmen verarbeitet personenbezogene Daten nur zu den rechtmäßigen und in der Datenschutzerklärung definierten Zwecken;
3.1.2. Personenbezogene Daten werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen genau, fair und rechtmäßig verarbeitet;
3.1.3. Das Unternehmen verarbeitet personenbezogene Daten auf die Weise, dass die personenbezogenen Daten korrekt sind und bei Änderungen ständig aktualisiert werden;
3.1.4. Das Unternehmen verarbeitet personenbezogene Daten nur in dem Umfang, der zur Erreichung der Zwecke der personenbezogenen Datenverarbeitung erforderlich ist;
3.1.5. Personenbezogene Daten werden in so einer Form aufbewahrt, die eine Identifizierung des Datensubjekts ermöglicht, aber nicht länger als für die Zwecke, für die die Daten erhoben und verarbeitet wurden, erforderlich ist.
3.1.6. Auskünfte über die personenbezogenen Daten des Datensubjekts dürfen nur von den Mitarbeitern des Unternehmens mit entsprechender Kompetenz und / oder von dem Unternehmen zur Erbringung der Dienstleistung eingesetzten Dritten und nur in den Fällen eingeholt werden, in denen dies für die Erbringung der Dienstleistung erforderlich ist.
3.2. Das Unternehmen respektiert die Privatsphäre des Datensubjekts und verpflichtet sich, die in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Datenschutzgrundsätze des Datensubjekts jederzeit einzuhalten.

4. Zu welchen Zwecken verarbeiten wir personenbezogene Daten?

4.1. Die Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten erfolgt in Abhängigkeit von den Zwecken, für die das Datensubjekt sie dem Unternehmen zur Verfügung gestellt hat, oder für andere vom Datensubjekt genehmigte Zwecke.
4.2. Zwecke der Verwendung personenbezogener Daten des Datensubjekts:
4.2.1. Zur Abwicklung und Verwaltung des Einkaufs (Bestellung) von Dienstleistungen des Datensubjekts;
4.2.2. Zur Identifizierung des Datensubjekts in den Informationssystemen des Unternehmens;
4.2.3. Zur Identifizierung des Datensubjekts durch Einloggen in eigenes Konto auf der Website des Unternehmens (sofern eine solche Möglichkeit vom Unternehmen bereitgestellt wird);
4.2.4. Ausstellung und Herausgabe von gekauften (bestellten) Dienstleistungscoupons, Bestätigungen, Rechnungen und anderen Finanzdokumenten;
4.2.5. Lösung von Problemen im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung;
4.2.6. Kontaktaufnahme mit dem Datensubjekt im Falle von Änderungen der Bedingungen der vom Datensubjekt gekauften Waren oder Dienstleistungen;
4.2.7. Erfüllung sonstiger vertraglicher Pflichten;
4.2.8. Direktmarketingzwecke des Unternehmens;
4.2.9. Aus Sicherheits-, Gesundheits-, Verwaltungs-, Kriminalpräventions- und rechtlichen Zwecken;
4.2.10. Geschäftsanalysen und allgemeine Recherchen zur Verbesserung der Qualität von Waren oder Dienstleistungen;
4.2.11. Kontakt mit dem Datensubjekt, um Kundenfeedback zu den erworbenen Dienstleistungen zu erhalten;
4.2.12. Einschätzung der Kandidatur der Person für die Position, Kontakt mit dem entsprechenden Kandidaten usw.;
4.2.13 Für die Abschlussprüfung.
4.3. Durch die freiwillige Bereitstellung der personenbezogenen Daten an das Unternehmen bestätigt das Datensubjekt und stimmt freiwillig zu, dass das Unternehmen die personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung, geltenden Gesetzen und anderen behördlichen Vorschriften verwaltet und verarbeitet.
4.4. Das Unternehmen verpflichtet sich, personenbezogene Daten ohne Zustimmung des Datensubjekts an Dritte nicht weiterzugeben, außer für andere Dienstleistungen im Zusammenhang mit der ordnungsgemäßen Erbringung der vom Datensubjekt bestellten Dienstleistungen, die eine ordnungsgemäße Vertragserfüllung gewährleisten. Das Unternehmen kann die personenbezogenen Daten des Datensubjekts auch an Dritte weitergeben, die im Auftrag des Unternehmens als Datenverarbeiter handeln. Personenbezogene Daten dürfen nur den Datenverarbeitern zur Verfügung gestellt werden, mit denen das Unternehmen die entsprechenden Datenverarbeitungsverträge abgeschlossen hat. Es wird davon ausgegangen, dass das Datensubjekt hierüber informiert wurde und damit einwilligt. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für Schäden, die aus der Nutzung der Daten des Datensubjekts durch Dritte im gesetzlich zulässigen Umfang entstehen. In allen anderen Fällen dürfen die personenbezogenen Daten des Datensubjekts nur gemäß dem in den Rechtsakten der Republik Litauen vorgesehenen Verfahren an Dritte weitergeleitet werden.

5. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

5.1. Die vom Unternehmen gesammelten personenbezogenen Daten können Folgendes umfassen: Name, Vorname und Nachname des Datensubjekts, Code, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Name des im Auftrag handelnden Unternehmens, Informationen über die vom Datensubjekt gekauften Waren und Dienstleistungen (ihre Mengen, Kaufdaten, Preise der gekauften Dienstleistungen, Kaufgeschichte), Login-Name und Passwort des Datensubjekts in verschlüsselter Form auf der Website des Unternehmens (sofern das Unternehmen eine solche Möglichkeit bietet). Die Website des Unternehmens kann bestimmte Informationen über den Besuch des Datensubjekts auf der Website sammeln, z. B. die Internet Protocol (IP)-Adresse, über die das Datensubjekt auf das Internet zugreift; Datum und Uhrzeit des Besuchs des Datensubjekts auf der Website des Unternehmens; andere Websites, die das Datensubjekt auf der Website des Unternehmens besucht; verwendete Browser; Informationen über das Computerbetriebssystem des Datensubjekts; mobile App-Versionen; Spracheinstellungen usw.
Wenn das Datensubjekt ein Mobilgerät verwendet, können auch solche Daten erhoben werden, um den Typ des Mobilgeräts, die Einstellungen des Geräts und die geografischen Koordinaten (Längen- und Breitengrad) zu bestimmen. Diese Informationen werden verwendet, um die Website des Unternehmens zu verbessern, Trends zu analysieren, Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und die Website zu verwalten. Das Datensubjekt stellt diese Daten freiwillig zur Verfügung, indem es die Dienste des Unternehmens nutzt, ein registrierter Benutzer der Website des Unternehmens wird oder die Website des Unternehmens besucht.
5.2. Die vom Unternehmen gesammelten personenbezogenen Daten können sämtliche personenbezogenen Daten sein, die oben in diesem Artikel nicht aufgeführt sind, die dem Unternehmen jedoch freiwillig vom Datensubjekt zur Verfügung gestellt werden oder auf andere Weise von dem Unternehmen erhalten und rechtmäßig verarbeitet werden.

6. Rechte von Datensubjekten

6.1. Rechte der Datensubjekten und Maßnahmen zu deren Umsetzung:
6.1.1. Kenntnis von der Erhebung ihrer personenbezogenen Daten. Das Datensubjekt hat das Recht, auf eigene personenbezogene Daten zuzugreifen;
6.1.2. Das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung. Das Datensubjekt hat das Recht, bei der Gesellschaft Auskunft darüber zu verlangen, welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden und zu welchem Zweck;
6.1.4. Die Berichtigung, Vernichtung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Aussetzung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
6.1.5. Das Datensubjekt hat das Recht, die Verarbeitung der Daten zu verweigern, wenn nicht obligatorische Daten verarbeitet werden. Werden die Daten für Direktmarketingzwecke verarbeitet, kann das Datensubjekt dieser Verarbeitung widersprechen (Widerspruchsrecht). Nach Erhalt eines Antrags auf Beendigung der Verarbeitung der nicht obligatorischen Verarbeitung personenbezogener Daten wird das Unternehmen diese Verarbeitung unverzüglich einstellen, es sei denn, dies widerspricht den Anforderungen der Rechtsakt; das Unternehmen muss dies dem Datensubjekt mitteilen;
6.1.6. Das Datensubjekt kann jederzeit die bei der Registrierung oder Nutzung der vom Unternehmen bereitgestellten Dienste gegebene Einwilligung widerrufen. Ein solcher Verzicht hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die vor dem Verzicht und auf der Grundlage der erteilten Einwilligung durchgeführt wurde;
6.1.7. Die Bereitstellung personenbezogener Daten verweigern;
6.1.8. Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einreichen, wenn die Rechte des Datensubjekts verletzt werden.

7. Was sind Cookies und wofür werden sie verwendet?

7.1. Die Website des Unternehmens verwendet bestimmte Verwaltungstools zur Datenanalyse – „Cookies“.
7.2. Durch die Nutzung der Website des Unternehmens erklärt sich das Datensubjekt damit einverstanden, dass Informationen auf dem Computer (Gerät) des Datensubjekt im Internet aufgezeichnet zu werden.
7.3. Cookies sind kleine Datenmengen, die eine Website auf den Computer des Datensubjekts hochlädt. Webseiten selbst haben kein Gedächtnis. Beim Aufrufen verschiedener Internetseiten ist das Datensubjekt nicht als derselbe Nutzer wiederzuerkennen. Cookies ermöglichen es der Website, den Browser des Datensubjekts wiederzuerkennen. Der Hauptzweck von Cookies besteht darin, sich an die Präferenzen des Datensubjekts zu erinnern, wie beispielsweise die bevorzugte Sprache der Website. Cookies helfen auch, das Datensubjekt zu identifizieren, wenn es auf dieselbe Website zurückkehrt. Sie helfen dabei, die Website an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.
Cookies können nicht verwendet werden, um Programme auszuführen oder Viren auf Ihren Computer zu übertragen. Cookies sind nur für das Datensubjekt bestimmt und können nur vom Webserver der Domain gelesen werden, die das Cookie an das Datensubjekt gesendet hat. Einer der wichtigsten Zwecke von Cookies besteht darin, eine komfortable Funktion bereitzustellen, um dem Datensubjekt Zeit zu sparen.
Wenn das Datensubjekt die Website beispielsweise für persönliche Zwecke nutzt oder die Website durchsucht, helfen Cookies der Website, sich später an bestimmte Informationen zu erinnern. Dies erleichtert die Darstellung relevanter Inhalte, die Navigation auf der Website usw. Bei der Rückkehr auf die Website kann das Datensubjekt zuvor bereitgestellten Informationen wiederfinden und so wird die Nutzung durch die bereits angepassten Funktionen der Website erleichtert.
7.4. Die Verarbeitung von Daten mit Hilfe von Cookies lässt keine direkte oder indirekte Identifizierung des Nutzers zu.
7.5. Die folgenden Arten von Cookies können auf der Website des Unternehmens verwendet werden:
7.6. Technische Cookies: Mit Hilfe dieser Cookies ist das Unternehmen bestrebt, den Benutzern seiner Website eine fortschrittliche und benutzerfreundliche Website bereitzustellen, die sich automatisch an die Wünsche und Bedürfnisse der Benutzer anpasst.
7.7. Funktionale Cookies: Sie ermöglichen es, sich an die Entscheidungen des Datensubjekts zu erinnern und gleichzeitig die Website effektiv zu nutzen.
7.8. Analytische Cookies: Ihr Zweck besteht darin, zu verstehen, wie die Besucher des Unternehmens die Website des Unternehmens nutzen, um die schwachen und starken Teile der Website zu entdecken und die Arbeit der Website zu optimieren.
7.9. Kommerzielle Cookies: Diese Cookies werden vom Unternehmen verwendet, um die Werbung des Unternehmens auf anderen Websites zu platzieren.
7.10. Bei jedem Besuch der Website des Unternehmens kann das Datensubjekt die Verwendung von Cookies akzeptieren oder ablehnen. In diesem Fall kann das Unternehmen jedoch die Qualität des Surfens auf der Website nicht garantieren. Die meisten Internetbrowser akzeptieren Cookies automatisch, aber wenn das Datensubjekt dies wünscht, kann der Browser leicht geändert werden, um Cookies nicht zu akzeptieren.
Somit hat das Datensubjekt jederzeit die Möglichkeit, einige oder alle Cookies von eigenem Computer zu löschen oder über einen Webbrowser auf dem Computer zu blockieren. Wenn Cookies blockiert werden, kann es aus technischen Gründen vorkommen, dass einige Teile der Website des Unternehmens nicht funktionieren oder nicht richtig funktionieren.
7.11. Durch Cookies werden keine personenbezogenen Kundendaten erhoben.
7.12. Während der Speicherung der erforderlichen Cookies werden keine Informationen an Dritte weitergegeben.

8. Websites von Drittanbietern

8.1 Das Unternehmen ist nicht dafür verantwortlich, die Privatsphäre des Kunden auf Websites Dritter zu gewährleisten, selbst wenn der Kunde über die Links auf dieser Website auf Websites Dritter zugreift. Das Unternehmen empfiehlt, dass Sie die Datenschutzbestimmungen jeder nicht zum Unternehmen gehörenden Website lesen.

9. Gewährleistung der Informationssicherheit

9.1 Das Ziel des Unternehmens ist es, die höchstmögliche Sicherheit aller vom Kunden und aus öffentlichen Dateien erhaltenen Informationen zu gewährleisten. Das Unternehmen setzt entsprechende rechtliche, administrative, technische und physische Sicherheitsmaßnahmen ein, um diese Informationen vor unbefugtem Zugriff, Verwendung, Kopieren, versehentlicher oder unrechtmäßiger Zerstörung, Änderung oder Offenlegung sowie vor jeder anderen unrechtmäßigen Verarbeitung zu schützen.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Für diese Datenschutzbestimmungen gilt das Recht der Republik Litauen. Alle Streitigkeiten, die sich aus diesen Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie ergeben, werden durch Verhandlungen und im Falle ihres Scheiterns vor den Gerichten der Republik Litauen beigelegt.
In diesen Datenschutzbestimmungen bezieht sich der Begriff „diese Website“ auf www.adseo.lt.lt.